Grundlagen


Nach deutschem Recht hat ein Arbeitgeber drei Möglichkeiten, Löhne, Arbeitszeiten und alle anderen wichtigen Arbeitsbedingungen zu regeln:
    • Einzelverträge. Der Arbeitgeber erstellt individuelle Arbeitsverträge oder fasst sie in größeren Firmen zu umfassenden Regelwerken (“Allgemeine Arbeitsbedingungen”) zusammen, die Bestandteil der individuellen Arbeitsverträge sind. Einzelne Bestimmungen dieses Regelwerks, wie die Lohnhöhe, werden zumeist im jährlichen Rhythmus angepasst. Andere Inhalte - wie die Arbeitszeiten oder die betriebliche Altersversorgung - werden nur bei Bedarf neu festgelegt.
    • Firmentarifvertrag. Der Arbeitgeber tritt als Tarifpartner auf und handelt mit der für seine Branche zuständigen Gewerkschaft einen Firmentarifvertrag aus. Er muss je nach vereinbarter Laufzeit neu verhandelt werden. Eine häufige Form des Firmentarifvertrags besteht darin, dass der Arbeitgeber mit der Gewerkschaft vereinbart, die für die Branche abgeschlossenen Flächentarifverträge anzuerkennen.
    • Flächentarifvertrag. Der Arbeitgeber entledigt sich durch den Beitritt in einen Arbeitgeberverband mit Tarifbindung nahezu aller Regelungsaufgaben. Der Betrieb nutzt den für seine Branche zwischen Arbeitgeberverband und Gewerkschaft ausgehandelten Flächentarifvertrag als sein eigenes Regelwerk. Der Flächentarifvertrag wird von den Tarifpartnern in den vereinbarten Abständen neu verhandelt.

Betriebsvereinbarungen, die von Betriebsleitung und Betriebsrat ausgehandelt werden, sind unzulässig, sofern es um Dinge geht, die üblicherweise in Tarifverträgen enthalten sind. Diese Vorfahrtsregel für den Tarifvertrag befindet sich im § 77 Abs. 3 des Betriebsverfassungsgesetzes, und sie gilt generell - also auch für nicht tarifgebundene Betriebe.

Das Recht der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, ihre jeweilige Interessenvertretung für sich verhandeln zu lassen, ist im Grundgesetz (Artikel 9 Abs. 3) verankert. Mehr zur Geschichte und den gesetzlichen Grundlagen der Tarifautonomie finden Sie unter "Tarifautonomie".

Welche Vorteile ein Flächentarif bietet, und welche Inhalte in ihm geregelt werden, finden Sie unter "Flächentarifvertrag".