Forschungsinvestitionen in Deutschland. Was braucht die Industrie?

Forschungsinvestitionen in Deutschland. Was braucht die Industrie?

Forschungsinvestitionen in Deutschland. Was braucht die Industrie?

Innovative Produkte und effiziente Produktionsverfahren sind Stärken der deutschen Industrie. Innovationen sind der Schlüssel für internationale Wettbewerbsfähigkeit und sichere Arbeitsplätze. Sie könnten mit der Einführung einer steuerlichen Forschungsförderung unterstützt werden, denn sie setzt auf die Förderung neuer Ideen, an die Unternehmen glauben.

Die Mehrheit der anderen EU-Staaten und der OECD Länder setzt auf eine indirekte Förderung über das Steuerrecht. Wie könnte dies in Deutschland aussehen? Welche Kriterien sind notwendig, damit sie möglichst zielgerichtet und unbürokratisch in den Unternehmen wirkt? Wie können dadurch Innovationen und gute Arbeitsbedingungen ermöglicht werden?

Niedersachsen und Bayern haben eine Bundesratsinitiative zur Einführung der steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung für kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland auf den Weg gebracht. Die Arbeitgeber der Metall-und Elektro-Industrie sowie die IG Metall unterstützen diese niedersächsisch-bayrische Initiative. Im Rahmen der "Woche der Industrie" wollen wir darüber debattieren und laden Sie herzlich ein.

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, den 21. September 2016 um 11.00 Uhr in der Landesvertretung des Landes Niedersachsen beim Bund. Es diskutieren Stephan Weil, Niedersächsischer Ministerpräsident, Dr. Rainer Dulger, Präsident von Gesamtmetall sowie Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall.

Wir bitten um eine kurze Anmeldung unter folgendem Link. Es ist eine persönliche Einladung erforderlich.