Gesamtmetall kritisiert Rentenkonzept der IG Metall

Gesamtmetall kritisiert Rentenkonzept der IG Metall

Gesamtmetall kritisiert Rentenkonzept der IG Metall

Gesamtmetall-Hauptgeschäftsführer Oliver Zander zum IG-Metall-Rentenkonzept gegenüber der Nachrichtenagentur dpa:

"Unsere erste Einschätzung zu den IG-Metall-Rentenideen lautet: Licht und Schatten. Grundsätzlich richtig ist die Stärkung der betrieblichen Altersvorsorge. Falsch, völlig illusionär und unbezahlbar ist eine Festschreibung oder gar Anhebung des Rentenniveaus. Solche Vorschläge führen letztlich in die Einheitsrente zum Nachteil der M+E-Beschäftigten. Ohne Nutzen wäre eine solidarische Erwerbstätigenversicherung, da sie nicht demographiefest wäre."

ANSPRECHPARTNER