"Mehr Ungerechtigkeiten, Geldverschwendung, weniger Vertrauen in den Sozialstaat"

"Mehr Ungerechtigkeiten, Geldverschwendung, weniger Vertrauen in den Sozialstaat"

"Mehr Ungerechtigkeiten, Geldverschwendung, weniger Vertrauen in den Sozialstaat"

Gesamtmetall-Hauptgeschäftsführer Oliver Zander kritisiert in der dpa die Grundrentenpläne der Bundesregierung:

"Das zeigt den Irrsinn, den der Arbeitsgruppen-Vorschlag zur Grundrente leider auszeichnet. Bei sämtlichen Sozialleistungen vom BAFÖG bis zum Wohngeld ist es selbstverständlich, dass sie nur gezahlt werden, wenn sie notwendig sind. Jedes Abweichen von der im Koalitionsvertrag verankerten Bedürftigkeitsprüfung führt zu mehr Ungerechtigkeiten, zu Geldverschwendung und zu weniger Vertrauen in den Sozialstaat. Bis zur Hälfte des Einkommens als Steuern und Sozialversicherungsbeiträge abzugeben, akzeptieren die Bürger nur dann, wenn sie sich darauf verlassen können, dass Sozialleistungen denjenigen zugute kommen, die die Hilfe auch wirklich brauchen. Das muss die Regierung auch beim Thema Grundrente beachten."