"Unternehmen müssen Tarifbindung als Vorteil empfinden"

"Unternehmen müssen Tarifbindung als Vorteil empfinden"

"Unternehmen müssen Tarifbindung als Vorteil empfinden"

Gesamtmetall-Hauptgeschäftsführer Oliver Zander in der FAZ zu aktuellen Daten aus dem IAB-Betriebspanel zur Tarifbindung:

"Die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft ist freiwillig, die Mitgliedschaft in einem Tarifverband ebenso. Das – und nur das – gibt den Tarifparteien die Legitimation, ihre Regeln selber festzulegen. Wenn die Tarifbindung steigen soll, dann müssen die Unternehmen die Mitgliedschaft in einem Tarifverband als Vorteil empfinden. Wir kennen die beiden entscheidenden Gründe, aus denen Unternehmen sich gegen den Flächentarif entscheiden: Das sind verfügbares Arbeitszeitvolumen und das Tarifniveau, vor allem für einfache Tätigkeiten. Im Tarifabschluss 2018 haben wir Regelungen vereinbart, die mehr Arbeitszeitvolumen ermöglichen."