"Zeitarbeit und Werkverträge eignen sich nicht als Wahlkampfthema"

"Zeitarbeit und Werkverträge eignen sich nicht als Wahlkampfthema"

"Zeitarbeit und Werkverträge eignen sich nicht als Wahlkampfthema"

Zu den Änderungen am geplanten Gesetz zu Zeitarbeit und Werkverträgen, sagte Oliver Zander, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall der Nachrichtenagentur dpa:

"Wir erkennen an, dass das Bundesarbeitsministerium den Entwurf deutlich nachgebessert hat. Wir sind zuversichtlich, dass die Bundesregierung im Rahmen der Ressortabstimmung die noch notwendigen Klarstellungen im Detail vornehmen wird. Wir erwarten von Gewerkschaften und Parteien, dass die dann gefundene Lösung dauerhaft akzeptiert wird. Zeitarbeit und Werkverträge eignen sich nicht als Wahlkampfthema."

ANSPRECHPARTNER