Gesamtmetall gratuliert der IG Metall zum 125-jährigen Jubiläum

Gesamtmetall gratuliert der IG Metall zum 125-jährigen Jubiläum

Gesamtmetall gratuliert der IG Metall zum 125-jährigen Jubiläum

Berlin. 2016 jährt sich zum 125. Mal die Gründung des Deutschen Metallarbeiter-Verbandes, der ersten Industriegewerkschaft und Vorgängerorganisation der heutigen IG Metall. Für die Arbeitgeber der Metall- und Elektro-Industrie gratuliert Gesamtmetall-Präsident Dr. Rainer Dulger: "Nach dem großen Gesamtmetall-Jubiläum im letzten Jahr freue ich mich, heute unserem Sozialpartner zum 125. Geburtstag gratulieren zu können. Trotz aller Differenzen und unterschiedlichen Überzeugungen sind wir uns stets bewusst, dass der Kern von Tarifautonomie und gelebter Sozialpartnerschaft zwei gleichberechtigte und selbstbewusste Partner sind, die sich für ihre Überzeugungen und ihre Mitglieder einsetzen. Das tun wir und das tut die IG Metall mitunter kraftvoller als es uns Arbeitgebern manchmal lieb ist."

Seit 1891 befinden sich IG Metall und Gesamtmetall, Gewerkschaft und Arbeitgeberverbände in einem dauerhaften organisatorischen Austausch. Mit dem Stinnes-Legien-Abkommen 1918 haben sich beide Seiten erstmals gegenseitig anerkannt und legten so den Grundstein für die Tarifautonomie des Grundgesetzes nach dem 2. Weltkrieg. "Aber uns verbindet mehr als die 125 Jahre, mehr als die gemeinsame Geschichte. Uns verbindet eine gemeinsame Aufgabe und eine gemeinsame Verantwortung: Für den Industriestandort Deutschland, für die Stärke unserer Unternehmen, für unsere Mitarbeiter, für gute Arbeitsbedingungen und noch bessere Arbeitsbeziehungen. Wir waren Gegner, zeitweise Feinde, später Kontrahenten und heute Tarifpartner. Wir können uns gegenseitig vertrauen und aufeinander verlassen, weil wir uns beide der Tragweite unserer Verantwortung bewusst sind. Diese Partnerschaft ist es, an die wir auch in Zukunft anknüpfen wollen. Danke für 125 gemeinsame Jahre, IG Metall."