Gespräche zur Angleichung der Arbeitsbedingungen in den neuen Bundesländern fortgesetzt

Gespräche zur Angleichung der Arbeitsbedingungen in den neuen Bundesländern fortgesetzt

Gespräche zur Angleichung der Arbeitsbedingungen in den neuen Bundesländern fortgesetzt

Berlin. Die Gespräche zur Angleichung der Arbeitsbedingungen in den neuen Bundesländern zwischen den Arbeitgebern der ostdeutschen Metall- und Elektro-Industrie und der IG Metall wurden gestern in einem vierten Gespräch in Berlin fortgesetzt. Die Arbeitgeber und Gewerkschaftsvertreter diskutierten im Detail über den TV FUTURE ("Flächenlösung zur Unterstützung der Tarifbindung von Unternehmen sowie zur Regionalen Entwicklung"), dessen Ziel auch die nachhaltige Stärkung der Tarifbindung durch innovative Regelungen sowie die Angleichung der Arbeitsbedingungen ist.

Ein fünfter Gesprächstermin wurde für den 11. Juni 2019 in Schwerin vereinbart.