Gesamtmetall-Geschäftsbericht 2020/2021

Gesamtmetall-Geschäftsbericht 2020/2021

Gesamtmetall-Geschäftsbericht 2020/2021

Zur Jahresmitte 2021 steht die deutsche Metall- und Elektro-Industrie signifikant besser da als ein Jahr zuvor, und die Erholung geht weiter. Leider ist ungewiss, wann das Vorkrisenniveau von 2018 erreicht sein wird. Denn die Verluste aus der Industrierezession des Jahres 2019 und der Corona-Pandemie ab März 2020 sind nicht schnell auszugleichen. Das gilt insbesondere für die sehr schmerzlichen Beschäftigungseinbußen, die ohne die Rekordzahlen an Kurzarbeitern sicherlich dramatische Ausmaße angenommen hätten.

Die früh einsetzende und zeitweise rasante Erholung der M+E-Industrie milderte den wirtschaftlichen Einbruch der deutschen Volkswirtschaft entscheidend ab. Viele andere Branchen standen monatelang völlig still. Damit zeigte sich auch in der Corona-Krise, wie wichtig die industrielle Arbeit und Wertschöpfung für den Wohlstand, die Steuereinnahmen und soziale Sicherung in Deutschland sind. Und dabei hat keine Industrie in Deutschland einen so hohen Anteil daran wie die Metall- und Elektro-Industrie. Kurzum: Ohne Industrie kein Wohlstand.

"#OhneIndustriekeinWohlstand!" ist dann auch zu Recht das Motto des Geschäftsberichts von Gesamtmetall für 2020/2021. Und das gilt auch für die Bundestagswahl am 26. September 2021. Deren Ergebnis wird größten Einfluss auf die weitere Entwicklung der M+E-Industrie und damit den Wohlstand in Deutschland haben. Insofern ist der Geschäftsbericht in gewohnter und bewährter Weise Rückblick und Ausblick zugleich.

Klar ist: Deutschland braucht umfassende Strukturreformen und nach der Bundestagswahl ein Jahrzehnt der Erneuerung und Modernisierung. Gesamtmetall-Präsident Dr. Stefan Wolf macht in seinem Geleitwort deutlich, dass die Soziale Marktwirtschaft das Gesellschafts- und Wirtschaftsmodell Deutschlands bleiben muss. Denn nur so kann die Erneuerung wirklich gelingen.

Angesichts der vielen Herausforderungen war und ist Gesamtmetall besonders gefordert. Dieser Geschäftsbericht möchte Sie über die Arbeit, Aktivitäten, Leistungen und Erfolge von Gesamtmetall informieren. Dazu zählen insbesondere die Koordinierung der Tarifpolitik und die politische Interessenvertretung, aber auch die für Gesamtmetall besonders wichtigen Beratungs- und Dienstleistungsaufgaben für die Mitgliedsverbände und deren Mitgliedsunternehmen der Metall- und Elektro-Industrie.

ANSPRECHPARTNER