M+E-Zeitung 1/2015

M+E-Zeitung 1/2015

M+E-Zeitung 1/2015

M+E-Tarifpartnerschaft: Vorteil für ganz Deutschland

24.000 Betriebe, rund 3,8 Millionen Beschäftigte – an den Erfolgen der M+E-Industrie haben auch die Sozialpartner entscheidenden Anteil. Das betonte Bundespräsident Joachim Gauck anlässlich des 125-jährigen Jubiläums von Gesamtmetall. Heute seien es vor allem zwei große Herausforderungen, vor denen M+E-Arbeitgeber und Gewerkschaft stehen: die Digitalisierung der Arbeitswelt – Stichwort Industrie 4.0 – und die schrumpfende Bevölkerung.

So geht Zukunft: Industrie 4.0

Nach technologischen Umwälzungen wie der Dampfmaschine und dem Computer geht es für die M+E-Betriebe jetzt Richtung Industrie 4.0. Was das bedeutet, zeigen vier Beispiele.

Zwischen Kauflust und Sparwunsch

Moderne Supermärkte vermitteln Wohlfühl-Atmosphäre. Kein Wunder, dass mancher Kunde mehr kauft als geplant. Wie es am ehesten gelingt, die Haushaltskasse zu schonen.

Meilensteine der Tarifpolitik

Die Geschichte der Tarifpartnerschaft bei M+E ist aufs engste verbunden mit dem wechselvollen Werdegang Deutschlands in den vergangenen 125 Jahren.

M+E-Quiz

Wie viele Unternehmen gehören zur Metall- und Elektro-Industrie? Teilnahmeschluss war der 21. August 2015. Die Gewinner lauten:

 

1.-3. Preis

M. Knappe, 59872 Meschede

M. Harzer, 01640 Coswig

S. Ortiz, 71034 Dagersheim/Böblingen

 

4.-10. Preis

S. Schröder, 23556 Lübeck

F. Ludewig, 96106 Ebern

B. Braun, 45359 Essen

N. Ostbomk, 95326 Kulmbach

M. Marquardt, 63589 Linsengericht

S. Huber, 79379 Müllheim

V. Boas, 06889 Wittenberg OT Kropstädt