M+E-Zeitung 2/2019: Sonderthema Europawahl

M+E-Zeitung 2/2019: Sonderthema Europawahl

M+E-Zeitung 2/2019: Sonderthema Europawahl

Am 26. Mai ist Europawahl – und alle reden über die EU. Die einen loben, die anderen schimpfen. Unsere Metall- und Elektro-Industrie (M+E-Industrie) aber macht einfach. Wir leben seit Jahrzehnten vor, wie wichtig eine funktionierende Europäische Union für uns alle ist. Diese Ausgabe der M+E-Zeitung widmet sich deshalb ganz der gemeinsamen Sache.

Auf die EU entfällt weit über die Hälfte des M+E-Auslandsgeschäfts. Unsere Kunden dort sichern rund eine Million M+E-Arbeitsplätze in Deutschland. Gemeinsam sind die Mitgliedstaaten eine (Wirtschafts-)Macht, die es mit China und den USA aufnehmen kann.

Natürlich läuft nicht alles "in Brüssel" so, wie wir uns das wünschen. Aber nur wer mitmacht, kann etwas ändern. Klar ist: Wollen wir erfolgreich bleiben – als Land und als M+E-Industrie – klappt das nur mit einem geeinten Europa. Deshalb sollte keinem Beschäftigten die Europawahl egal sein. Im Gegenteil – Europa geht uns alle an!

ANSPRECHPARTNER