Beschäftigung
Startseite > Branche > M+E in Zahlen > Interaktive Grafiken > Beschäftigung

Beschäftigung

Quelle: Statistisches Bundesamt

Die M+E-Beschäftigung lag im März 2019 mit 4.051.300 Mitarbeitern saisonbereinigt um 2,0 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Gegenüber Februar 2019 nahm die Zahl um etwa 2.200 zu. Die Beschäftigungspläne der M+E-Unternehmen lassen auf ein Auslaufen des Beschäftigungsaufbaus schließen. Seit der Beschäftigungswende im März 2010 zählt die M+E-Industrie per Saldo rund 614.200 zusätzliche Arbeitsplätze. Durch die Krise 2008/09 hatte die Branche 244.200 Arbeitsplätze verloren, relativ wenig im Vergleich zum Produktionseinbruch. In Ostdeutschland lag die Beschäftigung zuletzt bei rund 495.100. Die Zahl der Zeitarbeitnehmer ist 2017 in absoluten Zahlen leicht gestiegen, von 192.000 im Juni 2016 auf 195.000 im Juni 2017, bleibt aber stabil bei 5 Prozent im Verhältnis zur Stammbeschäftigung.