Presse
Startseite > Presse

Presse

14.05.2019

"Diese Entscheidung geht in die völlig falsche Richtung"

Gesamtmetall-Hauptgeschäftsführer Oliver Zander zur heutigen Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zur Erfassung der Arbeitszeit

13.05.2019

Ohne Autoindustrie kein Wohlstand

Gesamtmetall-Hauptgeschäftsführer Oliver Zander fordert im Tagesspiegel Technologieneutralität in der Verkehrs-, Klima- und Industriepolitik

10.05.2019

Bilanz des ersten Quartals: Metall- und Elektro-Industrie bleibt rezessionsgefährdet

Gesamtmetall-Chefvolkswirt Dr. Michael Stahl: "In diesen Zahlen spiegelt sich die Verunsicherung der M+E-Unternehmen durch äußere und innere Faktoren wider."...

03.05.2019

TV FUTURE wurde weiter diskutiert

Zum heutigen Gespräch der Arbeitgeber der ostdeutschen Metall- und Elektro-Industrie und der IG Metall

30.04.2019

Dienstreisenbürokratie im Binnenmarkt

Erstickende Regelungen bei den Arbeitnehmerentsendungen: FAZ-Gastbeitrag von Indra Hadeler, Stellvertretende Geschäftsführerin bei Gesamtmetall, zur EU-Entsenderichtlinie

12.04.2019

"Der Bundeswirtschaftsminister hat kein Konzept"

Gesamtmetall-Hauptgeschäftsführer Oliver Zander zur Wirtschaftspolitik der Bundesregierung gegenüber der Funke-Mediengruppe

10.04.2019

Konjunkturzahlen für Februar 2019: Metall- und Elektro-Industrie erneut stark rückläufig

Auftragseingang und Produktion im Minus, Auslandsgeschäft deutlich schwächer

10.04.2019

Vorschlag zur Angleichung der Arbeitsbedingungen in den neuen Bundesländern vorgelegt

Zum heutigen Gespräch der Arbeitgeber der ostdeutschen Metall- und Elektro-Industrie und der IG Metall

08.04.2019

10-Jahres-Rekord: Mehr als 78.000 neue Ausbildungsverträge in den M+E-Berufen

Gesamtmetall-Präsident Dr. Rainer Dulger: "Das Engagement der Unternehmen in der Metall- und Elektro-Industrie bei dem wichtigen Zukunftsthema Ausbildung bleibt beeindruckend."...

01.04.2019

Wieder zurück zum kranken Mann Europas?

Gesamtmetall-Präsident Dr. Rainer Dulger im Interview mit der WELT zur aktuellen Politik der Bundesregierung und der Lage der Metall- und Elektro-Industrie