Tarifrunden

Tarifrunde 2021 in der Metall- und Elektro-Industrie

Tarifrunde 2021 in der Metall- und Elektro-Industrie

Tarifrunde 2021 in der Metall- und Elektro-Industrie

Zusammenanpacken.me – die Kampagnenseite der M+E-Arbeitgeber für die Tarifrunde 2021 in der Metall- und Elektro-Industrie

Die Metall- und Elektro-Industrie (M+E-Industrie) steht vor großen Herausforderungen. Digitalisierung und Dekarbonisierung bedeuten für alle Unternehmen einen Strukturwandel. Dass durch technologische Weiterentwicklung Altes abgelöst wird und Neues entsteht, ist dabei keine neue Erfahrung – und eine Aufgabe, die die deutsche M+E-Industrie mehr als einmal erfolgreich bewältigt hat.

Die besondere Struktur der M+E-Industrie aus einer Vielzahl hochspezialisierter Unternehmen, hervorragend ausgebildeten und engagierten Fachkräften, Clusterstrukturen aus Endherstellern, Zulieferern, Forschung und Logistik sowie der Mischung aus großen Unternehmen und vielen oft im Familienbesitz befindlicher Mittelständler macht den Umbruch nicht weniger anstrengend oder schmerzhaft, aber es ermutigt zu wissen: Die M+E-Unternehmen und ihre Belegschaften können Strukturwandel.

Neue Chancen zu ergreifen setzt große Investitionen voraus. Corona hat aus der Wachstumsdelle einen historischen Konjunktureinbruch gemacht. Die Unternehmen halten, politisch durch die Kurzarbeit unterstützt, trotzdem an Beschäftigung fest, so lange es geht. Das zehrt an den Reserven, die eigentlich für die notwendigen Investitionen gebraucht werden.

In dieser Lage kommt den Tarifparteien eine besondere Verantwortung zu. Sie müssen nicht nur dafür sorgen, dass im Konjunktureinbruch die Reserven länger halten – sie müssen sich auch mit der Frage beschäftigten, was sie dazu beitragen können, dass die Arbeitsplätze von morgen auch hier angesiedelt werden. Und sie müssen unter Beweis stellen, dass der Flächentarif auch für die Arbeitswelt von morgen richtige Lösungen bereitstellt.

Das zeigt: Es geht um viel. Und es gilt, zusammen anzupacken.