Direkt zum Inhalt wechseln

Diskussionsveranstaltung Europawahl 2024

10.04.2024 12:00 - 15:30 Uhr
Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Europäischen Union in Brüssel

Vielen Dank an alle Gäste und Teilnehmer. Bald folgen hier Fotos zur Veranstaltung.

Perspektiven für die EU in einer Zeit der Krisen

Die Themen Bürokratieabbau, Fachkräftemangel und Arbeitnehmerfreizügigkeit spielen für die Zukunft der EU eine entscheidende Rolle. Welche Schritte sind nötig, um bürokratische Hürden abzubauen? Welche Mittel, um den demografischen Wandel zu bewältigen und den Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften zu sichern? Welche Weichen müssen gestellt werden, um endlich echte Arbeitnehmerfreizügigkeit in Europa zu schaffen?

Diese und weiteren Fragen möchten wir gemeinsam mit Kandidatinnen und Kandidaten verschiedener Parteien diskutieren.  

Seien Sie am Mittwoch, dem 10. April 2024 von 12:00-15:30 Uhr unser Gast in der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Europäischen Union

Das Programm

12:00 Uhr Mittagsempfang
13:00 Uhr Begrüßung durch Rainer Steffens, Leiter der Vertretung des Landes NRW bei der EU
13:05 Uhr Begrüßung durch Oliver Zander, Hauptgeschäftsführer von Gesamtmetall

13:15 Uhr
Panel 1. Europas demografische Herausforderung: Der Fach- und Arbeitskräftemangel  

MdEP Matthias Ecke, SPD, Mitglied des Industrieausschusses im Europäischen Parlament
MdEP Niklas Nienaß, Bündnis90/Die Grünen, Mitglied des Bildungsausschusses im Europäischen Parlament
MdEP Sabine Verheyen, CDU, Vorsitzende des Bildungsausschusses im Europäischen Parlament
Michael Hager, Kabinettschef von Exekutiv-Vizepräsident Valdis Dombrovskis
Rainer Ludwig, Stellv. Vorsitzender der Geschäftsführung Ford Werke GmbH / Präsident des europäischen M+E-Arbeitgeberverbandes Ceemet

14:00 Uhr
Panel 2. Arbeitnehmerfreizügigkeit: Ein 30-jähriges Jubiläum mit ungelösten Herausforderungen
 

MdEP Anna Cavazzini, Bündnis90/Die Grünen, Vorsitzende des Binnenmarktausschusses im Europäischen Parlament
MdEP Moritz Körner, FDP, Vorsitzender der FDP-Europagruppe
MdEP Andreas Schwab, CDU, binnenmarktpolitischer Sprecher der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament
Henning Ehrenstein, Referatsleiter Fähigkeiten, Dienstleistungen, Berufe, Europäische Kommission
Indra Hadeler, Gesamtmetall, Geschäftsführerin für Bildung und Internationale Beziehungen

14:45 Uhr Schlusswort Rainer Ludwig
bis 15:30 Uhr Kurzes get together mit Kaffee und Kuchen

Die Veranstaltung wird simultan übersetzt (Deutsch/Englisch).
The event will be simultaneously translated (German/English).

Unsere Kernforderungen zur Europawahl 2024:

  1. EU-Binnenmarkt weiter vertiefen und die Arbeitnehmerfreizügigkeit stärken!
  2. Keine neuen Belastungen für die Wirtschaft und Bürokratie aktiv abbauen!
  3. Den grassierenden Fachkräftemangel bekämpfen!